Logo

Event Calendar

Letzter Monat Juni 2024 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 22 1 2
week 23 3 4 5 6 7 8 9
week 24 10 11 12 13 14 15 16
week 25 17 18 19 20 21 22 23
week 26 24 25 26 27 28 29 30

Pfarrgarten der Erlösergemeinde Frankfurt-Oberrad

Im Rahmen der fruchtbaren musikalischen Zusammenarbeit mit der Erlösergemeinde Frankfurt-Oberrad im "Nachbarschaftsraum" gab es am Sonntag, dem 23. Juni 2024, um 15:00 Uhr, ein ganz besonderes "Sommer-Special" mit der Aufführung der launigen  "Kaffee-Kantate" ("Schweigt stille, plaudert nicht" | BWV 211) von Johann Sebastian Bach - passend im sommerlichen Pfarrgarten der Erlösergemeinde, in dem nach der Aufführung Kaffee und Kuchen gereicht wurde!

Diese humorvoll-ironische Kantate beschreibt eine Szene aus dem barocken bürgerlichen Leben der Leipziger, die bekanntermaßen - bereits vor 300 Jahren - dem regelmäßigen Kaffee-Genuss durchaus "verfallen" waren. Uraufgeführt wurde die wohl 1734 entstandene weltliche Kantate mit ihrem populären Text einer Dichtung von Picander im "Zimmermannischen Caffee-Hauß" in Leipzig.


Bach - Ey! Wie schmeckt der Coffee süße!Beschwingt erzählt wird in der beliebten Kaffee-Kantate eine Szene um das begehrliche Verlangen des täglichen Kaffeetrinkens, welchem Tochter "Liesgen" (Sopran) frönt, aber ihrem wütenden Vater, "Herrn Schlendrian" (Bass), so gar nicht gefällt. Er stellt ihr in einem Handel die Erlaubnis zur Heirat in Aussicht, sofern sie seinem Anliegen nachkomme und sich das Kaffeetrinken abgewöhne.

Doch der Erzähler der Geschichte (Tenor) berichtet geheimnisvoll, dass Liesgen zum Schein darauf eingehe, aber freilich nur einen Mann akzeptieren werde, der ihr auch in der Ehe jederzeit den Kaffee-Genuss gestattet.

Die wohl bekannteste Arie ist Liesgens Bekenntnis:
"Ey! Wie schmeckt der Coffee süße!" ...
... wie recht sie doch hat !!

 


Bach - Ey! Wie schmeckt der Coffee süße!Sonntag, 23.06.2024, 15:00 Uhr
Pfarrgarten Ev.-Luth. Erlösergemeinde Frankfurt am Main-Oberrad
(Nonnenpfad 54, 60599 Frankfurt)

Download Plakat 23.06.2024

Aufführung der "Kaffee-Kantate"

Johann Sebastian Bach (1685-1750)
"Schweigt stille, plaudert nicht" (Kaffee-Kantate) | BWV 211

Annemarie Pfahler | Sopran
Jonas Boy | Tenor
Florian Küppers | Bass

Telemann-Ensemble Frankfurt

Andreas Köhs | Leitung und Cembalo


Danach gab es Kaffee und Kuchen im Pfarrgarten!
Dankeschön für den herzlichen Empfang!


Aufführung der Kaffee-Kantate von J.S. Bach - im Pfarrgarten der Erlösergemeinde Frankfurt-Oberrad

Aufführung der Kaffee-Kantate von J.S. Bach - im Pfarrgarten der Erlösergemeinde Frankfurt-Oberrad
Annemarie Pfahler | (Tochter Liesgen) Sopran; Jonas Boy | (Erzähler) Tenor; Florian Küppers | (Vater Schlendrian) Bass;
Telemann-Ensemble Fankfurt; Andreas Köhs | Leitung und Cembalo



Dreikönigskirche Frankfurt am Main - 1. AdventAm Sonntag, dem 27. November 2022, 17:00 Uhr, fand mit der Aufführung des berühmten Oratoriums von Georg Friedrich Händel (1685-1759) „MESSIAH“ | HWV 56 das traditionelle Oratorienkonzert zum 1. Adventssonntag in der Dreikönigskirche am Sachsenhäuser Mainufer / Nähe Eiserner Steg statt.

In dem Oratorienkonzert konzertierten mit Simone Schwark (Sopran), Christian Rohrbach (Altus), Georg Poplutz (Tenor) und Markus Flaig (Bass) international renommierte Solisten sowie gemeinsam mit dem Kurt-Thomas-Kammerchor und dem auf historischen Instrumenten einfühlsam musizierenden Telemann-Ensemble Frankfurt (Konzertmeisterin Barbara Hefele) unter Leitung von Dreikönigskantor Andreas Köhs hochkarätige Künstler in der – in der Tradition herausragender Kirchenmusikkonzerte stehenden – Frankfurter Dreikönigskirche.

Der berühmte deutsche Barockkomponist Georg Friedrich Händel wurde 1685 in Halle an der Saale geboren, jedoch nach mehrjährigem Wirken in Deutschland, Italien und Großbritannien schließlich als britischer Staatsbürger 1759 in der Londoner Westminster Abbey beigesetzt und genießt noch heute nicht nur bei den Britten außerordentliche Popularität und Verehrung. Sein im Jahre 1741 komponiertes und 1742 in Dublin als Benefizkonzert uraufgeführtes auf englischsprachigen Bibeltexten basierende Oratorium MESSIAH beschreibt in drei Teilen die christliche Heilsgeschichte – von den alttestamentlichen Prophezeiungen über das Leben und Sterben Jesu Christi bis hin zur Wiederkehr Christi am Jüngsten Tag. Es ist ein geradezu einzigartiges Werk musikalischer Verkündigung des Christentums. Das Werk liefert einen fulminanten Ausweis Händelscher Vokalkunst: die Strahlkraft der großen Chöre, virtuos angelegte Solistenparts und eine effektgeladene Anlage vereinen seine kompositorischen Erfahrungen mit dem großen englischen Chor-Anthem, der italienischen Oper und dem geistlichen Oratorium. Das "Hallelujah" beschließt als berühmtester und populärster Satz des Oratoriums seinen zweiten Teil und an vielen – englischsprachigen – Orten der Welt ist es immer noch Brauch, dass das Publikum sich dazu erhebt, so wie es der Legende nach König Georg II. als Zeichen seiner Ergriffenheit getan haben soll.

Mit dem Oratorium MESSIAH (in englischer Sprache) kam eines der bis heute populärsten Werke geistlicher Musik des christlichen Abendlandes zur Aufführung und begeisterte mit Bravorufen und Standing Ovations die musikinteressierte Zuhörerschaft in der Dreikönigskirche Frankfurt am Main.


Kurt-Thomas-Kammerchor | Leitung: Andreas Köhs | Oratorienkonzert zum 1. Advent 2022 in der Dreikönigskirche Frankfurt am Main

Kurt-Thomas-Kammerchor | Leitung: Andreas Köhs | Oratorienkonzert zum 1. Advent 2022 in der Dreikönigskirche Frankfurt am Main



VERÖFFENTLICHUNG der im März 2021 in der Dreikönigskirche Frankfurt am Main eingespielten CD in "Corona-tauglicher" Kleinstbesetzung mit barocken Tenor-Solo-Kantaten und Liedern

erhältlich über www.jpc.de | ab 01.08.2022


CD-Cover - Ich bin mit Gott vergnügt  CD-Cover back


 

Link zum YOUTUBE-Video - https://you.be/PiYafZl9rpw

"Meine Seele rühmt und preist" -
Arie aus der gleichnamigen Kantate von Georg Melchior Hoffmann
(vormals J. S. Bach zugeschrieben als BWV 189)

Einblicke in die Aufnahmen zur CD "Ich bin mit Gott vergnügt" (spektral)
mit Tenor-Solo-Kantaten
von Christoph Bernhard, Nicolaus Bruhns, Georg Melchoir Hoffmann und Georg Philipp Telemann
sowie Liedern aus "Schemellis Gesangbuch"
aufgenommen vom 10.-12.03.2021 in der Dreikönigskirche Frankfurt am Main


Seite 1 von 3

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essentiell für den Betrieb der Seite, andere helfen, die Nutzererfahrung der Website zu verbessern. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.